[Rezension] „Elesztrah – Dunst und Schimmer“ (Band 4) von Fanny Bechert

Klappentext
Nach dem Bruch mit Sedan scheint Fayoris ganze Welt zusammenzustürzen. Doch anstatt zu verzweifeln, hält sie an dem Einzigen fest, das noch für sie zählt: Lysannas Rettung. Immer tiefer gerät sie in den Strudel ihrer eigenen Gabe und schlägt einen Weg ein, der entweder mit der Befreiung ihrer Mutter enden wird oder mit ihrem eigenen Tod.

Gleichzeitig führt Sedan nicht nur einen Kampf gegen sich selbst, sondern auch gegen das Heer Elesztrahs. Um den Clan, der ihnen Zuflucht gewährt, vor der dunklen Fürstin zu beschützen, reift unter seiner Führung ein riskanter Plan heran, dessen Umsetzung mehr als nur ein Leben fordern wird.

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: High Fantasy| Seiten: 454
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 12,95| Erschienen: 16.11.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Es war einmal vor langer Zeit… Nein Spaß, es ist schon etwas länger her, das ich den 3. Band der Elesztrah Reihe gelesen habe, aber soooo lange nun auch nicht. Nach einem normalen Abstand von ca. einem Jahr ist nun Band vier der Reihe erschienen und ich habe mich sehr gefreut, endlich weiterlesen zu können. Auch wenn ich mich an die eine oder andere Sache nicht mehr erinnern konnte, so weiß ich doch das mich diese Reihe von Beginn an begeistert! Zweieinhalb Jahre ist es her, das ich das erste Mal in die Welt von Elesztrah abtauchen konnte, der Gegenwart entfliehen und einige schöne Stunden in einer magischen, spannenden und einzigartigen Geschichte verbringen konnte! Nun ist die Reihe wohl vorerst beendet. Mit Band zwei endete die Geschichte rund um Lysanna und Aerthas, während es in Band 3 und 4 um die Geschichte der Tochter Fayori ging.

Ich fand es schön in diesem Band auch altbekannte Gesichter wieder zu treffen. Das Geschehen bleibt lange am gleichen Geschehen und ich muss sagen, etwas das in diesem Buch mehr rüber kam als im letzten sind die Gefühle. Auf der Gefühlsebene konnte mich die Autorin voll und ganz abholen, denn ich mag diese Art von Geschichten sehr gerne!

Der Schreibstil der Autorin hat sich im Vergleich zu Band 3 nochmals ein wenig weiterentwickelt. So liest sich das Buch sehr flüssig. Auch die Aufmachung des Buches steht den anderen nicht einen funken hinterher! Ich liebe die Farben des Covers und es passt einfach wieder einmal perfekt zum Inhalt! 

Fazit
Ich bin gespannt ob und wenn ja wann uns ein 5. Buch erreicht und man die Möglichkeit hätte, wieder in diese fantastische Welt zu reisen. Vorerst bin ich jedoch mit dem Abschluss des zweiten Bandes vollkommen zu frieden und warte gespannt auf kommende Werke der Autorin!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.