[Rezension] „Alia: Der Magische Zirkel“ Band 1 von C.M. Spoerri

Klappentext
Alia beherrscht keines der vier Elemente. Jeder in Altra trägt Wasser, Feuer, Luft oder Erde in sich – sie nicht. Da sie demnach zu keiner angesehenen Arbeit taugt, wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag als Dienerin in den Magierzirkel von Lormir geschickt. Dort soll sie den Rest ihres Lebens verbringen. Einen Tag vor ihrer Abreise erfährt sie allerdings von ihrer Mutter ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird.

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: Fantasy, Jugendroman| Seiten: 442
Preis:
E-Book: € 6,99 / Taschenbuch: € 14,90| Erschienen: 18.10.2019
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Was eine Neuauflage!

Bereits vor einigen Jahren ist Alia als Erstlingswerk der Autorin erschienen und nun hat sie den ersten Band bzw. die ganze Reihe nochmal so richtig überarbeitet und ein wahres Meisterwerk damit auf den Markt gebracht! Bereits damals konnte mich die Autorin mit ihrer Idee überzeugen doch nun… bin ich der Welt, dem Buch und der Idee vollendst verfallen.

Es gibt einige neue Erzählstränge und Szenen in dem Buch und diese haben mir so richtig gut gefallen. Besonders das nun auch Reyvan zu Wort kommt und man einige Szenen aus seinem Blickwinkel bekommt gefällt mir sehr gut. Sie sind gut platziert und geben dem Buch irgendwie mehr Abwechslung. Außerdem gibt es in dem Buch nun verschiedene Zeitstränge, welche ich sehr gut gefunden haben. Ich finde es sehr gut, das nicht einfach die gleiche Szene von verschiedenen Protagonisten wiedergegeben wird, sondern man dabei immer etwas Neues erfährt. Man hat nicht das Gefühl unnötiges doppelt zu lesen, wie es in anderen Büchern oft der Fall ist.

Die Autorin hat ein ganz besonderes Talent die Protagonisten und die Umgebung zu beschreiben.Man kann sie sich bildlich vorstellen und doch bleibt der eigenen Fantasie genug Platz um sich auszuleben.

Man taucht in eine fantastische, fantasievolle und einfach wundervolle Geschichte ab. Besonders gefällt mir immernoch der Schwerpunkt der Elemente. Die Elementmagie und generell die magische Welt lassen mich immer aus der Realität entfliehen und das gefällt mir sehr.

Fazit
Zum Schluss möchte ich noch los werden, dass ich das Gefühl hatte ein komplett anderes, neues Buch zu lesen. Der Kern der Geschichte ist nach wie vor der Gleiche, auch einige Kapitel, aber ich hatte Alia in ganz anderer Erinnerung. Gut, dass ich das Buch das letzte Mal gelesen habe ist schon unglaublich lange her, aber es ist nach wie vor eine Reihe die mir auf persönlicher Ebene viel bedeutet und dies auch weiterhin so bleibt. Mir hat die Neuauflage von Band 1 so wahnsinnig gut gefallen. Ich bin ein bisschen traurig, dass es schonwieder vorbei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.