[Rezension] „Wächter der Runen“ von J. K. Bloom

Klappenext
Finn ist Kopfgeldjäger und sein nächster Auftrag lautet: Finde die Abtrünnige Ravanea und liefere sie dem Imperium lebend aus.
Für Finn eigentlich keine große Herausforderung, doch dann stößt er auf immer mehr Ungereimtheiten. Warum sucht das Imperium seit Jahren erfolglos nach ihr? Welches dunkle Geheimnis umgibt sie, dass der Herrscher alles daransetzt, sie lebend zu fangen? Je mehr er über Ravanea in Erfahrung bringt, desto stärker regt sich in Finn etwas, das für jeden Kopfgeldjäger das Todesurteil bedeuten kann: Zweifel, ob er tatsächlich das Richtige tut.

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: High-Fantasy, Jugendroman| Seiten: 528
Preis:
 E-Book: € 6,99 / Taschenbuch: € 16,95| Erschienen: 28.09.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon.

Meine Meinung

Wächter der Runen ist nicht das erste Buch, welches die Autorin veröffentlicht hat, aber das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe! Ich hätte niemals das erwartet, was ich letzten Endes bekommen habe.

War ich anfangs noch wegen dem Cover am zweifeln, so sind mittlerweile alle Zweifel aus der Welt geschafft, denn dieses Cover passt wie der Deckel auf seinen Topf. Ich finde es mittlerweile umwerfend und nach dem lesen könnte ich mir kein besseres mehr vorstellen.

Wir begleiten Finnigan Bassett und Ravanea Caherm durch das ganze Buch. Die Kapitel sind abwechselnd aus ihrer Sicht geschrieben, womit ich persönlich sehr gut klar gekommen bin. Ich hatte beim lesen das Gefühl, dass die Autorin sehr viel Arbeit in dieses Buch gesteckt haben muss, denn die Handlungen und Szenenwechsel sind sehr gut gesetzt. Der Schreibstil ist einfach, flüssig und locker zu lesen.

Was ich an der Geschichte besonders gemocht habe, ist die detailreiche Schilderung dieser unfassbaren Welt in der das Buch spielt. Ich mag es gerne, wenn in den Büchern auf Details eingegangen wird. Man kann es auch schnell mit Details übertreiben, aber die Autorin hat es geschafft, nicht zu viel und nicht zu wenig preis zugeben und dennoch Platz für die eigen Fantasie gelassen. Dafür erhält sie von mir auf alle Fälle ein großes Lob, denn die Umsetzung der Geschichte war dadurch einfach noch besser und ich habe schon einige Bücher gelesen deren Handlung zwar gut war aber das drum herum hat einfach nicht gepasst. Hier hat es für mich wunderbar zusammengespielt, wodurch dieser Wälzer nur so dahin geschwunden ist. Die 528 Seiten haben sich wahnsinnig schnell ausgelesen!

Die Handlung war genial, das ganze Buch hat einen gleichmäßig steigenden Spannungsbogen gehabt, sodass es beim lesen nicht langweilig geworden ist. Fin auf seinem Weg zu begleiten und den Zwiespalt in seinem Inneren so mitzuerleben hat mir sehr gut gefallen, da es einfach authentisch und nicht übertrieben bei mir angekommen ist.

Was es mit den Runen auf sich hat, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn dies im Buch zu lesen ist einfach toll gewesen!

Fazit

„Wächter der Runen“ ist ein spannender Auftakt. Er bietet Fantasy Liebhabern sehr viel. Von einer spannend zu lesenden Story bis hin zu einer sehr guten, nachvollziehbaren und realistischen Handlung der Protagonisten bietet dieses Buch einfach alles. Ich bin sehr gespannt, wann das nächste Buch aus dieser Welt folgt, welches ich definitiv bei erster Gelegenheit lesen möchte und werde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.