[Rezension] „Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein“ von Jasmin Romana Welsch

Klappentext
Sei diskret, loyal und enttäusch ihn niemals …
Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden.
Klingt erst mal nach spirituellem Selbstfindungstrip, aber ich habe andere Beweggründe. Da ist diese dicke Rechnung, die ich in die Sofaritze gestopft habe und von der die Zukunft meines bescheuerten kleinen Bruders abhängt. Außerdem hatte ich Sex mit einem Typen im Bienenpullover. Das tut jetzt nicht zwangsläufig etwas zur Sache, aber ich erwähne es gern für den Fall, dass jemand glaubt, ich wäre eines dieser unschuldigen Mädchen, die in Erotikromanen einem dominanten Kerl vor die Füße stolpern und dann dahinterkommen, dass sie sich gern bumsen lassen. Nö. Ich meine: Ja! Aber ich hatte schon Flittchen-Tendenzen, bevor ich an die Tür des einschüchterndsten Mannes der Welt geklopft habe. Er heißt Vincent und leitet eine Escort-Agentur namens Evig Roses. Dass ich versuche, Teil seiner verruchten exklusiven Welt zu werden, darf niemand erfahren. Schon gar nicht mein Bruder.
Ich heiße Emma und ich möchte eine Rose werden. Na? Klingt jetzt anders, oder?

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: New Adult, HumorSeiten: 330
Preis:
 E-Book: € 3,99 / Taschenbuch: € 12,95| Erschienen: 06.07.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Ich bin in dieses Buch mit der Erwartung auf eine interessante, spannende, mitreißende Story gestartet. Und ich habe dies und noch mehr bekommen. Es ist nicht das erste Buch der Autorin das ich gelesen habe, doch das erste aus diesem Genre. Und ich bin begeistert. Man kommt super in das Buch hinein. Man startet in einer Badewanne in der Emma nach einer denkwürdigen Nacht erwacht, Dieser Einstieg ist humorvoll und zeigte mir vor allem: Emma ist auch nur ein Mensch.

Sie ist nicht unbedingt der selbstsicherste Mensch den man sich vorstellen kann, sie zweifelt in gewissen Situationen an sich selbst, doch diese sind für mich sehr nachvollziehbar gewesen. Menschlich und verständlich. Ich habe schon so etwas erwartet was man unter einer Escort-Agentur so versteht, doch irgendwie kam es dennoch überraschend. Emma ist verzweifelt. Es kostet sie Überwindung an die Tür von Vincent zu klopfen, wenn man bedenkt wie der Tag auf dem Weg zur Agentur vor dem klopfen an die Tür so lief, wäre ich an Emma ihrer Stelle im Erdboden versunken oder hätte mich freiwillig aus dem Fenster geschmissen. Die erotischen Szenen im Buch sind natürlich vorhanden, nicht zu knapp. Doch diese sind enorm gut geschrieben! Und witzig. Ich habe mit anderen Personen in einem Raum gelesen und konnte mir das laute loslachen einfach nicht
verkneifen. Die blicke waren köstlich. Danach wäre ich gerne im Boden versunken, aber hey, Emma ist der tollpatschigste vom Sofa fallende Mensch auf Erden. Und super sympathisch! Ich finde Emma einfach klasse. Sie tut wortwörtlich alles für die Familie was sie in meinen Augen noch sympathischer gemacht hat. Ich habe direkt nach dem beenden von Band 1 den bereits veröffentlichten zweiten Band auf Amazon geladen, denn lange auf das weiterlesen konnte ich nicht warten. Das Buch ist in einer unglaublich spannenden Szene geendet und ich musste unbedingt wissen wie es weiter geht.

Das Cover finde ich auch einfach klasse. Es ist passend, verrät nicht zu viel und ist ein echter Blickfang.

Fazit
Das Buch macht einfach Spaß. Es lässt sich einfach fantastisch lesen, es ist spannend, humorvoll, sehr gut geschrieben und lässt einem selbst viel Platz für die Fantasie und eigenen Gedanken. Es passt vom inneren und äußeren perfekt zueinander. Ich bin unglaublich auf die Fortsetzung gespannt und hoffe noch viel Zeit mit Emma & Co. verbringen zu können. Das Buch konnte mich begeistern und vollendst überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.