[Rezension] „Elfenwächter: Weg der Magie“ Band 3 von Carolin Emrich

Klappentext
Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters muss Avathandal seinen Platz im alten Rat der Elfenhauptstadt Havaris einnehmen. Eine Aufgabe, die er verabscheut, zumal die anderen Ratsmitglieder ihn nicht respektieren und nur bedingt seine Bemühungen unterstützen, die Magie des Elfenwaldes und damit seinen Clan zu retten. Auch Tris, die ihn begleitet, stößt an ihre Grenzen. Denn als Mensch kann sie sich in der Hauptstadt kaum frei bewegen und muss machtlos zusehen, wie Avathandal unter seiner Bürde zu zerbrechen droht und sich immer mehr von ihr entfernt.
Wird es ihnen unter diesen Umständen gelingen, beides zu retten? Die Magie desWaldes und ihre Liebe?

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: High-Fantasy, Jugendroman| Seiten: 310
Preis:
 E-Book: € 3,99 / Taschenbuch: € 12,95| Erschienen: 17.08.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon.

Meine Rezension zu
„Elfenwächter -Weg des Ordens“ Band 1
ET: 15-01-17

„Elfenwächter – Weg des Krieges“ Band 2
ET: 30-07-17

Meine Meinung

Am 15.01.2017 erschien der erste Band dieser Reihe. Die Reise mit Tris begann und nun hat sie ein ehrwürdiges Ende erhalten, denn mit diesem dritten Band musste ich mich wohl oder übel von der Elfenwächter Reihe verabschieden.

Kommen wir als erstes zum Cover. Ich finde es klasse. Ich liebe die Farben auf allen 3 Bänden, so konnte mich auch dieser wieder vom Cover her begeistern.

Doch nicht nur die Cover haben sich gewandelt, auch der Schreibstil der Autorin macht im Verlauf der Geschichte zwischen diesen 3 Bänden einen enormen Sprung. Positiv gemeint! Denn von Band zu Band hat es die Autorin immer besser geschafft ihre Gefühle bei mir ankommen zu lassen und mich mit der Geschichte abzuholen. Der Start in das Buch und den Anschluss an den zweiten Band konnte ich sofort fassen und das obwohl der letzte Band bereits über ein Jahr zurück liegt. Die Charaktere wurden greifbarer und die Geschichte hat eine enorm positiv, spannende, gute Wandlung hingelegt.

Nach den vielen Veränderungen in Band zwei die die Geschichte mit sich gebracht hat, war ich sehr gespannt wie die Reise weiter geht. Ein par Fragen waren nach Band 2 noch offen aber diese wurden restlos beseitigt.

Fazit

Mit dem dritten und letzten Band dieser Trilogie endet die Elfenwächter Reihe und ich möchte zum Abschluss auf jeden Fall noch etwas loswerden: selten habe ich eine so enorm gute Wandlung einer Autorin in ihrem Schreibstil in so kurzer Zeit innerhalb einer Reihe erlebt. Man konnte das lesen der Bücher von Band zu Band immer mehr genießen und hat von Band zu Band mehr Spaß gehabt und mitgefiebert! Alleine deswegen lohnt sich das lesen der Reihe. Die Bände haben alle genau die richtige Länge, sodass nicht unnötig wie Kaugummi langgezogen wird oder man sich langweilt. Der dritte Band ist in meinen Augen der beste der Trilogie und insgesamt lässt mich die Reihe wohlig zufrieden zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.